Eternal Glare - Das deutsche Bis(s)-Forum
 
Portal  Startseite  Lexikon  Kalender  FAQ  Impressum  Suchen  Mitglieder  Anmelden  Login  

Teilen | 
 

 Vampir Normaden

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Raindrop
Unglaublich stark
Unglaublich stark
Raindrop

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 27
Ort : Hollabrunn

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Mi 28 Jul 2010, 21:04

{Europa, Italien, vor Eleyna´s Hölle}

Elena

Gedanken verloren wie ich manchmal sein konnte, lag ich im Gras und blickte in den strahlenden nächtlichen Himmel. Er war ruhig und doch würde es bald regnen, ein kleiner Sommerregen, der ein wenig wärmer als meine Haut sein würde. Der mich wie Finger über die Wangen streicheln würde. Ich wusste nicht was die nächste Zeit bringen würde, doch erwartete ich sehnsüchtigst. Ich hatte das innere Gefühl das sich vieles ändern würde, das es manchmal kompliziert werden würde. Doch ich wusste das es der richtige Weg war, mich für einige Zeit den beiden anzuschließen. Immerhin tat sich wieder was in meinem Leben, konnte man es überhaupt noch so nennen. Man konnte schon sagen das es nach einem Abenteuer schrie. Ich schloß meine Augen, roch und lauschte auf den Wald. Meine unsterblichen Ohren waren so gut ausgestattet, das ich sogar den kleinen Holzwurm 4 Bäume weiter hören konnte, wie er sich mit seinen Fresswerkzeugen durch das saftige Holz durch fraß. Ich roch das andrenalin einer kleinen Katze, die dabei war eine Maus zu fangen. Das Moos an den Bäumen, es war friedlich. Doch es kam mir irgendwie zu friedlich vor, plötzlich überkam mich ein komisch Gefühl. Irgendetwas stimmte nicht, und ich würde trotz meines Entspannten Eindrucks, aufmerksam bleiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
miriam
Lamm & Löwe
Lamm & Löwe
miriam

Anzahl der Beiträge : 423
Anmeldedatum : 22.06.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Sa 31 Jul 2010, 09:52

Miriam

"Das heißt ihr lebt jetzt für immer hier in diesem Wald.. so ganz allein? Gibt es nicht Vampir Städte oder Gruppen wo man hinziehen kann. Um nicht.. allein zu sein?" Ich wollte nicht glauben, dass die es so einfach hinnehmen allein und ausgeshclossen zu leben. Ich ließ mich auf den Laubhaifen fallen und schaute nachdenklich raus wo Elena in dem Beginnenden regnen lag. "Wieso suchen wir und nicht andere? Oder wenigstens einen Ort wo ihr auich rauskommt.. Ich will auch mla shoppen gehn. Und zwar nicht allein!"

-----> Ich bin in Reha und kann seeeehr selten on kommen, weil eine Münze für ne Halbe STunde 50ct kostet und das Inet soo lahm ist. Und es sind nur 3 PC's für knapp 200 Leute. x'D
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raindrop
Unglaublich stark
Unglaublich stark
Raindrop

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 27
Ort : Hollabrunn

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Sa 31 Jul 2010, 21:28

{Italien, Europa, vor Eleyna´s Hölle}

Elena

Leicht fiel der erste Regentropfen auf mein Gesicht und ich schloss dir Augen. Ich verstand Miriam´s Vorschlag gut, auch ich hatte lange zu vor schon einmal versucht mich anderen anzuschließen. Doch Vampiren kann man nicht trauen. Ist einmal eine Familie bzw. ein Clan zusammen gefunden, kann man sich als Außenstehender so gut wie gar nicht anschließen. Ich öffnete kurz meine Augen, und sah zur Hölle, wo Eleyna saß und zu Miriam die es sich auf dem Laubhaufen gemütlich gemacht hatte, und dachte daran das wir eine komische Gruppe abgaben. *Totale Freaks, ein vegetarischer Vampir, eine so gut wie Neugeborene und ein Mensch der absolut zu viel Mut hatte* ich fing an zu kichern und drehte meinen Kopf wieder Richtung Himmel. Kurz kam die Idee auf ob nicht wir Freaks eine "familie" bilden konnten. Doch so schnell der Gedanke kam, verschmieß ich ihn wieder. *Was für komische Gedanken ich schon wieder habe*, schalte ich mich selbst.


(Achsoo.. kein Problem ich bin leider auch nicht wirklich viel Online, keine Hektik.. )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eleyna
Radioaktive Spinnen?
Radioaktive Spinnen?
Eleyna

Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 29.06.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   So 01 Aug 2010, 02:01

{Italien, Europa, vor Eleyna´s Höhle}

Eleyna

Ich verstand Miriams Gedanken. Allein zu sein ist es schreckliches - zumindest wenn man es sein muss. Natürlich könnte meine Schwester nicht auf Dauer mit mir zusammen sein. Das würde ihr nicht gut tun. *Es sei denn...* Sofort zwang ich mich diesen Gedanken über Bord zu werfen. Ich könnte Miriam niemals zu so einem Monster werden lassen, wie ich es bin. Etwas abwesend sah ich nach draußen, wo Elena auf dem Boden lag und den lauwarmen Regen genoß. Dann schnellte mein Blick wieder auf meine Schwester, die scheinbar ungeduldig auf eine Antwort von mir wartete. "Vampiren kann man nur schwer vertrauen. Du stellst dir das alles leichter vor, als es in Wirklichkeit ist Miri." So hatte ich sie wirklich schon lange nicht genannt. "Wenn einmal ein Gruppe Vampire zu einem Clan geworden ist, dann ist es sehr schweirig dort Anschluss zu finden." Ich hoffe, dass sie meine Worte verstand - doch ihr Blck verriet mir, dass sie immer noch sehr viele Fragen stellen wollte. Wahrscheinlich konnte ich nicht alle beantworten, dafür war ich noch zu jung. Aber Elena schien schon sehr viel mehr Jahre als Vampir auf den Buckel zu haben, als ich. Es wäre vielleicht nicht schlecht, wenn auch sie ein paar dieser Fragen beantworten würde. "Elena?", rief ich leise aus der Höhle. "Möchtest du uns nicht Gesellschaft leisten?" Noch wusste ich nicht, ob das so eine gute Idee war, allerdings schien diese Fremde nicht gefährlich zu sein. Zumindest sagte mir mein Gefühl, dass Elena nicht auf Ärger aus war.

((OFF: Ist ya kein Thema. Ich bin auch ziemlich selten on und komm nur kurz zum Schreiben. Passt dann ya bei uns Dreien Very Happy!))
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raindrop
Unglaublich stark
Unglaublich stark
Raindrop

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 27
Ort : Hollabrunn

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   So 01 Aug 2010, 15:03

{Europa, Italien, vor Eleyna´s Hölle}

Elena

Ich lauschte auf die Antwort, von Eleyna und ihre Stimme verriet mir, das sie zwar einiges wusste, doch selbst noch viel zu unerfahren war. Ihre frage allerdings ließ mich etwas erschrocken auf stehen. Es war ein wenig seltsam, in die kleine Hölle zu gehen. Die zwei waren so vertraut miteinander, trotz der Unterschiede, das ich mir ein wenig seltsam vor kam. Ich setzte mich trotzdem zu ihnen, ließ allerdings etwas abstand. Ich sah zu den beiden hinüber und hatte das Gefühl etwas sagen zu müssen. Kurz sah ich zu Miriam und mir fiel die kleine Gänsehaut auf ihrer Haut auf. "Wir sollten ein Feuer machen, oder ihr wenigstens mehr anziehen. Die Kleine hat Gänsehaut." sagte ich etwas schüchtern und abweisend, versuchte allerdings zu lächeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eleyna
Radioaktive Spinnen?
Radioaktive Spinnen?
Eleyna

Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 29.06.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Mo 02 Aug 2010, 02:05

{Italien, Europa, vor Eleyna´s Höhle}

Eleyna

Erst als Elena erwähnte, dass Miriam Gänsehaut hatte, fiel es mir auf. Meine Güte. Sie musste wirklich sehr frieren, denn irgendwie hatte es den Anschein, dass sie leicht zitterte. Eine richtige Anwort gab ich Elena nicht und wartete auch nicht darauf, dass meine Schwester sich äußerte, denn sie würde niemals zugeben, dass sie fror. Langsam erhob ich mich vom Boden und lief zum Höhleneingang. "Ich bin gleich wieder da." Dann schweifte meine Blick zu Elena und vermittelte ihr wortlos, dass ich sie jagen und umbringen würde, wenn Miriam etwas passierte. Die Rache eines Vampirs kann wirklich schrecklich sein. Das durfte ich selbst schon spüren. Mit schnellen Schritten verließ ich das Versteck und rannte in den Wald. Der Regen peitschte mir ins Gesicht und die Bäume zogen an mir vorbei, als würde ich in einem viel zu schnellen Karusell sitzen. Adrenalin schoß durch meinen eiskalten Körper. Ich liebte dieses Gefühl und genoß es regelrecht. Dann hielt ich an und sammelt so schnell es ging viele dicke Hölzer ein. Das Feuer sollte ja schließlich eine Weile halten. *Und wie entfache ich dieses blöde Feuer?* Verdammt. Ich musste also noch einmal in die Stadt und das noch schneller, als das letzte Mal. Mein Gefühl sagte mir, dass mein geliebtes Schwesterchen nicht mehr lange sicher sein würde.

((OFF:Exclamation Ich würde sagen, dass jetzt irgendwie mal was passiert bei euch (: Damit wir bissl mehr Vertrauen zu dir schließen Raindrop.))
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
miriam
Lamm & Löwe
Lamm & Löwe
miriam

Anzahl der Beiträge : 423
Anmeldedatum : 22.06.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Mo 02 Aug 2010, 17:46

Miriam


Unsicher setze ich mich in eine bequemere Lage und schaute vorsichtig zu Elena. Sie saß mit einigem Abstand auf dem Boden und beobachtete den Regen. Wenn sie schon äab es bei Vampiren auch sowas wie.. Partnerschaft? Oder waren Vampire einzelgänger. Dass würde dann auch erklären wieso es so wenig Gruppen gab. Aber diese trostlose dunkle Leben wäre doch viel einfacher zu ertragen, wenn man nicht alleine wäre. Jemanden hätte zum anlehnen. Immerhin waren alle Vampire irgendwann mal Menschen. Irgendwelche Menschlichen instinkte müssen sie ja noc h haben. SOnst hätte Ley mich bestimmt umgebracht. Ich stand auf und ging in einen Hinteren Teil der Höhle. Hier sah es aus wie in einer Tropfsteinhöhle. Über all STalaktiten und Stalakmiten. Neben mir stand ein ziemlich Spitzer und ganz BUnter Stalakmit. Von oben kam ein Leises tropf tropftropf. Das wasser lies ihn mystisch Glitzern. IN den Anblick vertieft ging ich weiter. Der Boden war glitschig, und beinahe wäre ich hingefallen. Doch ich konnte mich gerade noch festhalten, wobei ich mir die Hand aufschlitze. Vor Schreck schrie ich auf und sah nach vorne, Wo elena aus ihren GEdanken aufgeschreckt war. Das Blut lief warm meine hand runter und tropfte wie das wasser auf den Höhlen Boden.


(Ist das genug passiert? x'D)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raindrop
Unglaublich stark
Unglaublich stark
Raindrop

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 27
Ort : Hollabrunn

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Di 03 Aug 2010, 18:10

{Europa, Italien, Eleyna´s Hölle}

Elena

*Dieses ungeschickte, Mädchen* dachte ich, hielt blitzschnell die Luft an und starrte in die Richtung von Miriam. *Was musste sie auch hier, in der Dunkelheit, auf Kundschaftstour gehen?* schimpfte ich in meinem Kopf hinein. Ihre Augen sahen mich erschrocken an. Ihr Herz raste und ich brauchte meinen Geruchssinn nicht, um zu wissen das ihr das Andrenalin durch die Adern schoss vor Angst. Ich stand langsam auf, natürlich wusste sie nicht das ich ihr nicht tuen würde. Ich war nie gegen menschliches Blut immun, doch ich hatte schon solange darauf verzichtet, war es auch noch so schwer für mich, als das ich jetzt ausgerastet wäre. "Ist schon okay, ich werde dir nichts tun. Komm her lass mich deine Wunden ansehen." sagte ich freundlich und einfühlsam. Doch dann kam mir der Gedanke das gerade das sie misstrauisch werden lassen könnte und fügte schnell hinzu. "Du musst auch nicht herkommen wenn du Angst hast, aber schau doch bitte ob Schmutz in der Wunde ist." Ich zog mein schwarzen Pullover aus, ich hatte immer mehre Schichten an, da meine Sachen leicht zeriessen wenn ich durch den Wald lief, und schmieß ihn ihr hin. "Drück das auf die Wunde, ich pass auf wegen deiner Schwester."

(OFF: was ihr vertraut mir nicht?.. *schnief* xDD daweil bin ich doch soo lieb ..xDD hehehe ahja nennt mich jayjay xDD )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
miriam
Lamm & Löwe
Lamm & Löwe
miriam

Anzahl der Beiträge : 423
Anmeldedatum : 22.06.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Di 03 Aug 2010, 21:44

Miriam

Schnell drückte dich den Pulli auf die Wunde um das Blut zu stoppen. Ich sah ihr an, dass sie nichts tun würde, und doch war ich vorsichtig.
Wieso meinte sie sie müsste wegen meiner Schwester aufpassen. "Bleib weg! Oder... okay komm." Ich sah wachsam zu wie sie näher kam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raindrop
Unglaublich stark
Unglaublich stark
Raindrop

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 27
Ort : Hollabrunn

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Mi 04 Aug 2010, 16:32

{Europa, Italien, Eleyna´s Hölle}

Elena

Vorsichtig ging ich auf Miriam zu. Ich passte penibelst auf, das meine vampirische Geschwindigkeit unterdrückt war, den ich wollte ihr auf keine Fall Angst machen. Als ich bei ihr war nahm ich ihr den Pulli aus der Hand und sah auf die Wunde. Sie blutete noch immer, doch es war keine Schmutzpartikel zu sehen. Ich gab ihr wieder den Pulli, damit sie weiter drauf drücken konnte. "Kein Schmutz zu sehen, das ist gut, dann entzündet sich das nicht." sagte ich freundlich. Nahm dann den Pulli und legte den Brustteil auf die Wunde, wickelte die Ärmel darüber und verknotete ihn. "Es ist wahrscheinlich etwas zu streng, aber dann hört die Blutung schneller auf. Mach dir keine Sorgen, ich pass schon auf das es nicht zu prenstlich wird, mit deiner Schwester."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
miriam
Lamm & Löwe
Lamm & Löwe
miriam

Anzahl der Beiträge : 423
Anmeldedatum : 22.06.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Do 05 Aug 2010, 13:09

Miriam

"Meine Schwester würde mir nie was tun." ich funkelte sie an. * Wann kommt Ley endlich?!?*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raindrop
Unglaublich stark
Unglaublich stark
Raindrop

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 27
Ort : Hollabrunn

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Do 05 Aug 2010, 17:03


Elena

Ich seufzte, "So meinte ich das auch nicht, aber sie ist noch sehr jung. Ich weiß nicht wie sie auf dein frisches Blut reagiert. Es ist für mich auch nicht leicht." gab ich zu und sah sie besänftigend an. Ich hatte wirklich bedenken was ihre Schwester anging. *Würde ich sie bändigen können?*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eleyna
Radioaktive Spinnen?
Radioaktive Spinnen?
Eleyna

Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 29.06.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   So 08 Aug 2010, 11:24

((OFF: Exclamation Hey Leute! Ich glaube, dass ich ne Weile in der Stadt oder so verschollen sein sollte, weil ich jetzt 6 Wochen kein richtiges Internet habe bzw. noch seltener online komme, als vorher! Muss umziehen, wegen meiner Ausbildung. Hoffe ihr versteht das (: Liebe Grüße))
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
miriam
Lamm & Löwe
Lamm & Löwe
miriam

Anzahl der Beiträge : 423
Anmeldedatum : 22.06.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Di 24 Aug 2010, 14:10

(Kein Problem. Dann zieh ma schön um. WOhin gehts denn?)

Miriam

"Wo bleibts sie denn. Vorhin war sie auch so schnell." SOlangsam wurde ich nervös.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raindrop
Unglaublich stark
Unglaublich stark
Raindrop

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 27
Ort : Hollabrunn

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Di 24 Aug 2010, 17:05

Elena

"Ich weiß nicht, aber irgendetwas ist komisch", sagte ich und blickte aus der Höhle. Mir kam es komisch vor das Eleyna noch nicht wieder zurück war. Hier roch es auch plötzlich ganz komisch. "Miriam, stell dich hinter mich." sagte ich und baute mich vor dem Eingang auf. Irgendjemand war da draußen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
miriam
Lamm & Löwe
Lamm & Löwe
miriam

Anzahl der Beiträge : 423
Anmeldedatum : 22.06.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Mi 25 Aug 2010, 14:40

Miriam

"Was ist los? Was hast du? Ist ihr was passiert? Elena, sag was!" nervös verschwand ich hinter sie. EIn verängstigter oder beunruhigter Vampir? Oh mein gott. Ich bin tot...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raindrop
Unglaublich stark
Unglaublich stark
Raindrop

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 27
Ort : Hollabrunn

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Mi 25 Aug 2010, 18:41

Elena

"Shhht, Leg die Haare vor, und sei einfach still. Kein einzigen Muks will ich von dir hören." flüsterte ich und blickte starr aus der Höhle. Irgendwer war da draußen und er spielte mit uns. Kaum hatte ich den Gedanken fertig gedacht sah ich jemanden aus der Dunkelheit treten. Eine von Uns, weiblich sehr jung und eindeutig an Miriam interessiert. Aus Instinkt entkam mir ein Knurren, duckte mich und begab mich in Kampfstellung. Meine Arme streckte ich von mir und schottete somit meinen Schützling ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
miriam
Lamm & Löwe
Lamm & Löwe
miriam

Anzahl der Beiträge : 423
Anmeldedatum : 22.06.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Do 26 Aug 2010, 18:37

Miriam

Noch sah ich niemanden. DOch ich glaube nicht, dass das beim noch bleiben würde. Elena duckte sich und ich blieb still stehen. Versuchte mich nicht zu bewegen. Was war los?
Da sah ich die auch. Sie war nicht sehr groß. Aber so schlank, dass man sie doch für unglaublich lang hielt. ihre blutroten augen funkelten mich neugierig und erwartungsvoll an. Ich war wirklich tot...

---
noch son vertauensdings?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raindrop
Unglaublich stark
Unglaublich stark
Raindrop

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 27
Ort : Hollabrunn

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Mo 30 Aug 2010, 19:09

Elena

Ich knurrte die Unbekannte an und Gift durchspülte meinen Mund. Ich war kurz davor sie anzuspringen.
"Knurr nicht so, dein kleines Menschlein interessiert mich nicht. Aber ich hab die Spur von der einen gerochen, sie scheint zu euch zu gehören." säuselte die Unbekannte. Sie sprach von Eleyna, was war bloß passiert? Ich hätte gehen sollen, und nicht sie. Ich kannte sie kaum und doch machte ich mir Sorgen um sie.
"Was soll das heißen?" zischte ich sie, sie war keineswegs so freundlich wie sie tat.

---
keine ahnung.. Eleyna hat doch gesagt sie ist quasi in der stadt verschwunden..xD mir fiel nix anderes ein xD hehe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
miriam
Lamm & Löwe
Lamm & Löwe
miriam

Anzahl der Beiträge : 423
Anmeldedatum : 22.06.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Mo 30 Aug 2010, 21:28

Miriam

BLitzschnell ging ich um Elena herum, die mich nicht aufhielt weil sie so auf die unbekannte fixiert war und gin auf sie zu. "Was hast du mit ihr gemacht du schlampe?" zischte ich sie an. "Außerdem bin ich kein kleines Menschlein. BItch!" ich war kochend vor wut.

----
kann die mich beißen? Ich hab kein bock mehr auf 'ich stellte mich schützend vor miriam'
SIe kann mich angreifen, du verhinderst, dass sie mich umbringt und verscheuchst sie. Dann verwandle ich mich. Very Happy?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eleyna
Radioaktive Spinnen?
Radioaktive Spinnen?
Eleyna

Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 29.06.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Di 31 Aug 2010, 14:32

((OFF: Exclamation Huhu! Ich meld mich auch mal wieder.... Ich musste wegen der Arbeit nach Hirsau ziehen oO Das liegt mitten im Wald und ich hab hier so gut wie keinen Empfang! Deswegen ist es auch mit dem Internet so schwer T_T! Hab noch 3 Wochen Arbeit vor mir in der Klappse -.- Ich sag euch, das macht vielleicht "Spaß".... naya, hoffe, dass ich heute abend vielleicht mal nen Post setzen kann! Mich können ya die Tussi mit ihren Anhängern geschnappt haben oder so, weil ich in ihren Teritorium war ^^ Und Miriam kann von mir aus schwer verletzt werden Razz Ich würde dann zur Hilfe kommen (Ich möcht doch mein Schwesterchen verwandeln *g* tihi) Also, drückt mir die Daumen, dass ich heut Abend posten kann (: Grüßle!))
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
miriam
Lamm & Löwe
Lamm & Löwe
miriam

Anzahl der Beiträge : 423
Anmeldedatum : 22.06.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Di 31 Aug 2010, 18:13

Off: Okay. Very Happy

Miriam

SIe sah mich erstaunt an. Wahrscheinlich bin ich zu weit gegeange. Plötzlich fängt sie an zuckersüß zu lächeln und mit einem blitzschnellen geschmeidigen Schwung sitzt sie auf mir und drück mri die Kehle zu. Erschrocken schanppe ich nach Luft und Laufe rot an. Ich schlage wild um mich, jedoch ohne erfolg. "WIllst du nochmal wiederholen was du da gesagt hast? Hm? Achja, deine Schwester Habe ich getroffen. SIe war schwerer zu überwältigen als du es bist kleine." säuselte sie. "Schlampe" quetsche ich mühevoll herraus und funkelte sie an. Wütend schlug sie mir ins Gesicht. Ich spürte Warmes Blut meine Schläfe herunterlaufen und aus meiner Nase tropfen. Elena knurrte und wollte auf sie zu springen, da hatte sie sich schon umgedreht und mir dabei die Arme umgedreht, die sie fest im Griff hatte. Mit einem Knack registriete ich, dass sie gebrochen waren. Ich schrei auf vor schmerzen und sackte zusammen. SIe ließ mich los und wehrte ELena ab. "Was denn? Machst du dir sorgen um die kleine, oder willst du ihr Blut für dich alleine haben?" lachte sie und trat mir unsanft in den Rücken. Es knackte wieder und ich verlor das Bewusstsein. Langsam wurde es schwarz vor meinen AUgen und ich war nur noch froh, dass ich meinen tot nicht selbst mitbekommen würde.


off: tam tam taaaam. Jetz musst du ma on kommen. Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eleyna
Radioaktive Spinnen?
Radioaktive Spinnen?
Eleyna

Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 29.06.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Mi 01 Sep 2010, 08:37

((OFF: Exclamation Also gut xD Man kanns auch übertreiben looool))

{Italien, Europa, irgendwo in Latina}

Eleyna

Langsam öffnete ich meine Augen wieder. Irgendwas stimmte nicht. Eben war ich noch in der Stadt unterwegs und jetzt. Mit Erschrecken stellte ich fest, dass ich gefesselt war. Mein Gedächtnis war vernebelt. Was war passiert? Ich sah mich in dem dunklen Raum um, doch konnte mich nicht daran erinnern schon einmal hier gewesen zu sein. *Verdammt. Was mach ich jetzt?!* In so einer Situation war ich noch nie. Ich wusste nicht, wie ich hier rauskommen sollte. Bewegen konnte ich mich nicht. Das Seil, welches um meinen Körper gebunden war, war sehr fest. Der, der das getan hat, wusste also, dass ich ein Vampir bin. Ich versuchte mich zu erinnern was passiert ist und dann schoss es durch meinen Kopf wie ein Blitz bei Gewitter. Es gab einen Kampf. Drei fremde Vampire. Eine Frau und zwei Männer. So wie es aussieht, hab ich wohl verloren. Klasse. Was sollte ich jetzt tun? Ich versuchte mich zu befreien, wand mich in meinen Fesseln, doch gelang es mir nicht los zu kommen. Seufzend gab ich auf. Dann öffnete sich plötzlich die Holztür vor mir und ein gut gebauter, junger Mann trat in den Raum. Er war wunderschön und doch wirkte er gefährlich. Ich konnte nicht mal etwas sagen, schon hatte ich seine große Hand im Gesicht. Der Schlag drehte meinen Kopf zur Seite. "Was sollte das denn?!", fauchte ich den Fremden an. "Oh! Die Kleine hat also Temperament." Seine tiefe Stimme machte ihn irgendwie noch bedrohlicher. "Was wollt ihr von mir?", gab ich patzig zurück. "Eigentlich nichts. Du warst nur zu einem schlechten Zeitpunkt am falschen Ort." Sein Grinsen war widerlich. Am liebsten hätte ich ihm seinen Kopf vom Hals gerissen. "Okay. Dann kannst du mich ja wieder gehen lassen." Ein leises Knurren folgte meinen Worten. Langsam schüttelte er seinen Kopf. "So leicht wird es wohl nicht werden, Süße." Und wieder dieses eklige Grinsen. Mit der Zeit wurde ich echt sauer. Ich musste unbedingt wieder zurück. Zu Miriam. "Unsere Gefährtin ist deiner Spur gefolgt. Meinst du, dass sie etwas gefunden hat?" Verdammt. Sie hat sicher Miriam und Elena entdeckt. Meine Augen weiteten sich und für eine Minute konnte ich nichts sagen. Dann verengten sich meine Augen wieder und sahen den Fremden voller Hass und Abscheu an. "Du wirst mich jetzt sofort los machen, sonst wird das hier nicht mehr lustig für dich sein." Jetzt klang meine Stimme mindestens genauso bedrohlich wie seine. Leicht perplex zuckte er zurück. Scheinbar habe ich etwas Eindruck bei ihm gemacht. Er schien zu wissen, dass ich noch nicht allzu lange ein Vampir bin und meine Kräfte seine übersteigen und er den Kürzeren ziehen würde. Der fremde Vampir überlegte, wie er am besten handeln sollte. Mit leisen Fluchen machte er mich los. *So einfach hatte ich es mir wirklich nicht vorgestellt.* Jetzt war ich ein wenig verwirrt. "Wie ist dein Name, Fremder?" Meine Stimme klang nun etwas freundlicher. "Diego." Mehr kam von ihm nicht mehr. "Danke schön, Diego.", sagte ich lächelnd und verschwand.

Ich rannte so schnell ich konnte. Es fühlte sich schon beinahe so an, als würde ich über den Boden fliegen. Im Moment war es mir egal, ob mich vielleicht jemand sehen könnte. Ich musste so schnell wie möglich zurück. So schnell wie möglich zu Miriam. Ich wusste nicht, wie weit Elena mit der Fremden klar kommen würde und ob sie vielleicht Unterstützung nötig hatte. Und immerhin gab es noch einen Dritten. Gegen zwei von denen hätte sie vielleicht keine Chance und Miriam würde.... Ich zwang mich diesen Gedanken nicht zu beenden. Wenn Miriam etwas zustoßen würde, dann würden diese Vampire dafür bezahlen. Das schwörte ich mir in dieser Nacht.

Langsam kam ich der Höhle näher und mir stieg der Geruch von Eisen in die Nase. Blut. Miriam blutete. *Nein. Nein. Nein. Nein. Nein.* Immer wieder wiederholte ich dieses Wort in meinem Kopf und versuchte noch einmal zu beschleunigen. *Das darf nicht war sein...* Dann kam ich an der Höhle an. Ich sah Miriam am Boden liegen - blutüberströmt. Elena kämpfte mit der weiblichen Vampirdame. Ein lautes Knurren entfuhr meiner Kehle und mit lautem Gebrüll stürzte ich auf die Fremde. Meine Hand würgte ihren Hals und drückte sie an die Steinwand der Höhle. "Elena!", schrie ich. "Sieh zu, dass Miriam hier von nichts mitbekommt! Sofort!" Mit schnellen Schritten sprang sie zu Miriam und schütze sie. Hielt ihr die Ohren zu und blockte ihren Blick ab. Gut. Meine kleine Schwester würde nicht mitbekommen, was für ein Monster ich jetzt bin. Ich sah dm Vampir vor mir tief in die Augen und zischte. "Du wirst dafür bezahlen. Mit deinem Leben.", flüstere ich ihr ins Ohr und schleuderte sie mit enormer Wucht gegen die nächste Wand. Keuchend versuchte sie aufzustehen. "D-das war n-nur ein S-spaß....", säuselte sie mit gebrochener Stimme. Dieser Satz entfachte auch noch die letzte Wut in mir. "EIN SPAß?!" Ich schrie es so laut, dass teilweise ein paar Steinwände bröckelten. Blitzschnell stand ich vor dem Wesen, welches meine kleine Schwester so zugerichtet hatte. Voller Hass leuchteten meine Augen noch viel intensiver, als sonst. Mit einer schnellen Bewegung riss ich ihr den Kopf vom Hals und schmiss ihn aus der Höhle. Schwer atmend sah ich ihrem einsackenden Körper nach. Ich sah zu Elena. Sie schien leicht geschockt zu sein. "Ich bin sofort zurück. Und diesmal wirklich." Schnell packte ich den leblosen Körper vom Boden und rannte aus der Höhle. Dabei schnappte ich mir noch ihren Kopf und rannte nur 5 km weiter. Ein Feuerzeug hatte ich beschafft und hier war genug Holz. Ich zerriss den Rest ihren Körpers und es machte mir richtig Spaß. Dann verbrannte ich die Überreste. Angespannt schnellte ich zurück. Jetzt hatte ich nur noch Miriam im Kopf. Es gab nur eine Möglichkeit. Ich musste sie beißen, damit sie überlebt. Hoffentlich schaffe ich das - hoffentlich bin ich stark genug. Ich saß bereits neben Elena, als sie mich bemerkte. "Meine Güte...", flüsterte ich voller Mitgefühl. "Elena. Geh bitte zur Seite... Ich muss ihr unbedingt den Schmerz nehmen.", murmelte ich leise und rückte an die Stelle, wo vorher Elena saß. Vorsichtig hielt ich mein Schwesterchen im Arm und nahm ihr den Schmerz, dank meiner Gabe. Natürlich verschwindet Schmerz nicht einfach. Ich nahm ihn auf mich. Konzentriert schloss ich die Augen und versuchte mir nichts anmerken zu lasse. *Wie sie gelitten hat.* Mein Blick richtete sich auf Elena. "Jetzt muss alles ziemlich schnell gehen.", murmelte ich leise. "Ich werde sie zu einem von uns machen, sonst stirbt sie." Meine Augen sahen wieder auf Miriam herab. "Ich will sie nicht verlieren. Nicht so." Dann schloss ich meine roten Augen. "Wenn ich es nicht schaffe zu widerstehen, dass musst du mich aufhalten. Okay, Elena?", bittend sah ich sie an und vernahm ich Nicken. "Gut. Dann mal los." Ich legte meine Lippen auf ihren Hals und hatte das Gefühl zu weinen, obwohl ich es schon lange nicht mehr konnte. "Ich hab dich lieb, Kleines. Verzeih mir.", hauchte ich gegen Miriams zarte Haut und biss dann so zärtlich wie möglich zu.


(soooooo... hoffe, dass das jetzt nicht allzu viel war lol oO aber ich dachte, dass es mal ein wenig schneller voran kommen sollte ^^ und hoffe auch, dass das so okay gelaufen ist .. it's your turn Elena *g* (: ))
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raindrop
Unglaublich stark
Unglaublich stark
Raindrop

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 27
Ort : Hollabrunn

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Mi 01 Sep 2010, 19:25

ELENA

Ich war wie benommen. Ich hatte zu spät reagiert, meine Wut übernahm mich komplett und ich war versteinert, als Miriam vor mich trat. Ich starrte stumm auf das Geschehene erst als ich Blut roch, sprang ich auf den Vampir. Ich kämpfte mit ihr, und ich merkte wie lange ich schon nichts getrunken hatte. Der Vampir war stark, fast zu stark für mich. Ich war heilfroh als Eleyna kam, ich hätte den Kampf verloren wäre sie nicht gekommen.
Es ging alles schnell, ich war noch immer in einer Art Trance, selbtsam fühlte es sich an. *Ob Vampire altern können?* fragte ich mich schon selbst.
Eleyna hatte sich entschieden Miriam das Leben zu retten und biss sie. Ich merkte wie sie mit sich kämpfte, die zwei Wesen in ihr die nach ihrem Blut und nach ihrer Schwester schrieen. Das eine wollte sie retten, das andere nur noch mehr und so nahm ich ihr die Entscheidung ab. Legte ihr eine Hand auf die Schulter und sagte, "Es ist genug, sie stirbt sonst." Sie ließ einfach von ihr ab und nickte, hielt sie immer noch im Arm und wachte über sie.

Ich hatte versagt, ich hatte nicht verhindert das sie verletzt wurde. Ich musste weg, ich brachte ihnen nichts als neue Probleme. Eleyna war zu beschäftigt als ich mich einfach still heimlich aus dem Staub machte.

(ne passt schon so, war ne gute idee, sorry das ich nicht früher geschrieben hab, stressig in letzter zeit... xD )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
miriam
Lamm & Löwe
Lamm & Löwe
miriam

Anzahl der Beiträge : 423
Anmeldedatum : 22.06.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Vampir Normaden   Mi 01 Sep 2010, 19:58

MIriam

Es war ein gefühl wie unter einen schweren Decke zu liegen. ICh vernahme einzelne Schreie. Plötzlich war etwas über mir und dann gab es ein metallisches Knirschen. Dann war alles Still. Nur noch leichtes gemurmel, wie dads eines Baches war zu vernehmen. Ich war wie betäubt, oder wurde ich wirklich betäubt? Ich hatte kein Gefühl mehr. ALles war Taub. ALs wäre ich nur noch eine Pfütze. Als würde sich meine existenz auf meinen Vertsand beschränken. Ich konnte nicht körperliches spüren. Entspannt ließ ich mich gleiten. Genoss das nichts und hoffte, dass dies der HImmel war.
So plötzlich wie es kam, so plötzlich hörte dieses wohlige Gefühl auf. Mit einem mal spürte ich jede einzeöne Faser und jede einzelne WUnde meines Körpers. Und einen brennenden schneidenden Schmerz an meinem Hals. Vor Schreck schrie ich auf und wand mich weg von diesem Schmerz. Es brannte wie Feuer, war jedoch nicht heiß. Als würde jemand Zitronensaftkonzenrat in eine offene WUnde gießen. Dieses brennen breitete sich langsam aus, mein Herz schlug schneller und mein atme stockte. Ich konnte mich kaum noch rühren vor schmerz. Ich schrie und rollte mit den AUgen. WOllte sterben, wieder zurück in den Himmel. Kam ich doch in die Hölle. Und plötzlich nahm jemnd die Decke weg und ich sah in den Himmel. Über mich gebeugt saßen Elena und Ley, beide sahen aus als würden sie das selbse durchleben. Warum taten sie denn nichts? Sahen sie nicht, das ich schmerzen hatte? Waren sie das. Dieses brennen. Ich schnaufte wie nach einem marathon und versuchte den schmerz zu überwinden. Ich schrie noch ein letzes mal und dann kam die decke wieder. Da war nichts. EIn endloses nichts. Nichts und schmerz. Es brannte überall. Ich spürte keine meiner verletzingen Nur dieses Brennen. Wie säure, die durch meine adern fließt. Langsam fing es auch an zu glühen. Als wäre ich in einem Ofen. Oder auf einem Scheiterhaufen. WUrde ich verbrannt? SOlangsam kannte ich den Schmerz. Ich lernte ihn zu übergehen. Ignorierte ihn. Doch das nichts war bedrückend. Ich hatte keinen ahnung wie viel Zeit verging. DOch auf einmal spürte ich meine FÜße. SIe hatten aufgehört zu brennen. Und waren kühl und stark. Das brennen wurde schlimmer, und doch besser. Es konzentierte sich auf mein herz. Es war als würde aller schmerz, der zuvor auf meinen körper verteilt war sich beim meinem herzen versammeln. Ohne es bewusst zu wollen bog ich mich, mein herz nach oben und fiel mit einem plumps wieder auf die erde. Dann war es vorbei. Da war immernoch das nichts. ABer es war angenehm. Ohne schmerzen. Ich hörte ley murmeln. "Wie lange es wohl noch dauert? Ich höre ihr herz nicht mehr" Und elenas atem. Vorsichtig schlug ich die augen auf, das war also diese decke. Erschrocken shchloss ich sie wieder. Ich sah alles. Und alles war zu hell. DIe Sonne schien. Sie blendete mcih. Ich öffnete wieder die AUgen, diesmal nur einen Spalt. Ich setze mich auf und schaute überrascht, als ich registrierte wie schnell das ging. Was war los? "Ähh... Ley, was ist passiert?" Meine stimme hörte sich an wie plätscherndes wasser. Oder klingendes Glas. Da hatte sie mir aber was zu erklören.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vampir Normaden   

Nach oben Nach unten
 
Vampir Normaden
Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
 Ähnliche Themen
-
» Villa Vampir, Vollmer 1/87 oder ein (Alp)traumhaftes Geburtstagsgeschenk!
» Beth Fantaskey - Der Vampir, den ich liebte (Jessica #1)
» Vampir vs. Werwolf
» DER VAMPIR VON NOTRE DAME
» Entschuldigung, Herr Spitzzahn [Diskussion]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Elternal Glare - Ein deutsches Bis(s)-Forum :: Vampir WG :: Vampir WG: Hier wird gespielt :: Handlungsorte-
Gehe zu: